Südtiroler Wanderwege digital erfasst

Die Wanderwege Südtirols sind das große Zugpferd des Südtiroler Tourismus. Dies zeigt sich alleine in den Übernachtungszahlen, die das beliebte Urlaubsland im nördlichen Teil von Italien vorzuweisen hat. Im Jahr 2006 zählte man in Südtirol insgesamt 26.000.000 Übernachtungen Davon entfielen auf die Sommermonate 16.000.000 Übernachtungen. Ein Zeichen dafür, dass Südtirol vor allem von den Sommerurlaubern als Urlaubsziel gewählt wird. Nicht nur, dass das Land mit den herrlichen Dolomiten und Alpen gesegnet ist, auch die Wanderwege sind bestens erhalten und bieten eine gute Infrastruktur.

Wanderwege im Internet

Im Zeitalter des Internets hat der Südtiroler Alpenverein (AVS) bereits vor Jahren ein Mammut-Projekt begonnen und sämtliche Wanderwege Südtirols online erfasst. Diese können nun von den Interessierten über das WorldWideWeb unter der Internetadresse www.trekking.suedtirol.info aufgerufen werden. Wer möchte, kann sich individuelle Routen zusammenstellen und diese entsprechend ausdrucken. Ebenfalls ist es möglich, dass die Daten einer Wanderung auf ein GPS-Gerät übertragen werden.

Die zusammengestellten Routen enthalten Angaben über die voraussichtliche Gehzeit, die zu überwindenden Höhenmeter – sowohl im Auf- als auch im Abstieg – und die Länge der Wanderung. Dem Streckenverlauf kann darüber hinaus entnommen werden, um welche Art von Strecke dass es sich handelt. Es wird zwischen einem Fahrweg, einer Forststraße, einem Steig, einem Wanderweg oder einem alpinen Bergpfad unterschieden.

Südtirols Wander- und Bergwege

Südtirols Wander- und Bergwege haben eine Gesamtlänge von 18.000 Kilometer, die markiert sind, damit sich die Wanderer bestens zu Recht finden. Bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden die erste Wander- und Bergwege in Südtirol angelegt und seither kontinuierlich ausgebaut. Damals hatten die ersten Alpenvereinssektionen begonnen mit Schutzhütten und Wanderwegen die Berge zu erschließen.

Durch die digitale Erfassung der Wanderwege wurden teilweise neue Nummern für die Wanderwege vergeben. Folglich wurden auch neue Wegweisschilder erforderlich und die Markierungen mussten erneuert werden. Oft ist den Gästen gar nicht bewusst, dass ein Großteil der Wander- und Bergwege in aufwendiger ehrenamtlicher Arbeit instand gehalten werden.

Beliebteste Freizeitbeschäftigung

Sowohl unter den Südtirolern selbst als auch bei den Gästen und Urlaubern gilt das Wandern als die beliebteste Freizeitbeschäftigung. Dies ist jedoch nicht verwunderlich – denn die einmalige und beeindruckende Bergwelt Südtirols kann man am besten zu Fuß erkunden und genießen. Auch im Vinschgau warten erlebnisreiche Wanderwege auf alle, die die Fauna und Flora Südtirols hautnah erleben möchten. Und ganz nebenbei fördert das Wandern die Gesundheit. Immunsystem, Fettstoffwechsel, Muskulatur, Kreislauf und Atmung werden positiv beeinflusst und versprechen einen hohen Erholungswert.

Weitere Artikel zum Thema:

Translate

deenfritptrues

Wer ist online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Südtirol

Suedtirol Trentino

Die Sonderausstellung „Schlangen der Welt“ im Südtiroler Naturkundemuseum in Bozen erfreut sich über ein großes... https://t.co/UpboEthCOS

Pustertal